Recht und Umweltschutz weichen Profitgier

Recht und Umweltschutz weichen Profitgier

Juli 5, 2020 Uncategorized 0

 

Es stellt keine Überwindung für mich dar, unseren Regierungen für das Handeln in der Corona-Krise die Note 1 zu geben.

Für die Bewältigung der Klimakatastrophe bleibt allerdings nur eine Note: die 6 !

Ich empfinde es mittlerweile als Frechheit, mit welcher Dreistigkeit Klimaschutz gepredigt und wie unverfroren weiter fossile Brennstoffe zur Energiegewinnung verwendet werden. Damit nicht genug: Den Unternehmen werden noch Milliardenbeträge als Entschädigung für was auch immer hinterhergeschmissen, Menschen werden aus ihren Dörfern vertrieben, Unrecht hat Hochkonjunktur.

Wir haben die Macht, diese zukunftszerstörende Politik zu beenden.

2021 findet die nächste Bundestagswahl statt.

Bis dahin gilt es, den Protestkessel unter Dampf zu halten, Bewegungen wie F4F zu unterstützen.

Bis dahin gilt auch, dass wir uns mehr denn je organisieren müssen. Auch in Parteien, die in Verantwortung für die Erde handeln.

Es gilt, die Parteien abzuwählen, die nach wie vor nicht begreifen können oder nicht begreifen wollen, dass sofort gehandelt werden muss, um nicht in ein paar Jahren erkennen zu müssen, dass nicht mehr gehandelt werden kann.

Nachdem nun auch die Partei endgültig unwählbar geworden ist, die die Massentierhaltung von Schweinen und die Qual der tragenden Sauen in Kastenständen auf weitere Jahre festgeschrieben hat, bleibt für mich nur eine Partei, der ich Zukunft zutraue …. die ÖPD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.