Interview mit Tim-Oliver Kray, ÖDP-Kandidat zur EU-Wahl 2019

Interview mit Tim-Oliver Kray, ÖDP-Kandidat zur EU-Wahl 2019

Mai 22, 2019 Uncategorized 0

Tim, wie bist du zur ÖDP gekommen?

Mir ist schon früh bewusst geworden, dass wir unseren Wohlstand und unser Lebensniveau auf Dauer nur halten können, wenn wir in sozialen und ökologischen Dimensionen denken. Nach intensiver Recherche der Parteienlandschaft entschloss ich mich 2010 – mit 16 Jahren –, Mitglied der ÖDP zu werden, weil ich unser Programm für besonders zukunftsfähig und glaubwürdig halte.

Wie reagieren deine Freunde und Kommilitonen auf dein Engagement?

Viele meiner Kommilitonen sind selbst in verschiedenen Vereinen tätig, die den Wandel in Richtung einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen. Allerdings ist fast niemand in einer Partei aktiv. Als sie erfuhren, dass ich als Kandidat für die ÖDP antrete, fanden sie das teilweise schon etwas verrückt. Viele sind aber auch begeistert von der Idee und unterstützen mich. Ich stamme ursprünglich aus einem 500-Seelen-Dorf im Siegerland. Deshalb ist es für mich ein überwältigendes Gefühl, als Kandidat zur EU-Wahl aufgestellt worden zu sein.

Was würdest du in der Politik umsetzen, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

Ich würde das Steuersystem umgestalten und vereinfachen wollen, außerdem umweltschädigende Subventionen abbauen und für ein generelles Verbot von Firmenspenden kämpfen. Als Teil einer Strategie zur Bekämpfung der Fluchtursachen würde ich mich für faire Handelsabkommen einsetzen, die den Menschen in allen beteiligten Staaten ein gutes Leben ermöglichen sollen.

Herzlichen Dank für das interessante Gespräch, Tim!

Das Interview führte Dr. Björn Benken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.